Die Kokosnuss: Das Superfood für die Zähne

Die Kokosnuss als Superfood für die Zähne

Kokosöl mit antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften

Das Superfood Kokosnuss ist unglaublich vielseitig und neben wertvollem Eisen auch reich an Vitamin E. Dabei wird etwa Kokosöl nicht nur im Bereich der Haarpflege und als Body Lotion bzw. Peeling gerne eingesetzt, sondern wirkt sich auch effizient auf die Zahngesundheit aus. Kokosnussöl hilft schließlich dank der antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften nicht nur dabei Mundgeruch zu bekämpfen, sondern unterstützt auch die Heilung von Zahnfleischbluten.

Wie das “Öl-Ziehen” gegen Bakterien helfen kann

Einige Zahnärzte empfehlen darüber hinaus das sogenannte „Öl-Ziehen“. Bei diesem Verfahren spült man die Zahnzwischenräume intensiv, im Idealfall für etwa 5 Minuten, mit dem Öl (1 – 2 Teelöffel ) und „zieht“ dieses regelrecht durch die Zähne. Durch das, zu Beginn zugegebenermaßen ungewöhnliche, Verfahren sollen sowohl die Zähne als auch das Zahnfleisch weniger anfällig für Bakterien sein.